Das PUR Dance Konzept

Klassensystem

Basiert auf drei Erfahrungsstufen.

In der Beginnphase „Basic“ werden die ersten einfachen Tricks nach ausführlicher allgemein sportlicher Einführung einstudiert, Vorkenntnisse- / Erfahrungen werden hierbei nicht vorausgesetzt. 

Für die „Intermediate“ werden Grundkenntnisse (Grundkurse „Basic“) oder ähnliches vorausgesetzt.

 

Die fortgeschrittenen Schüler befinden sich üblicherweise in der „Advanced“ Gruppe. Diese setzt sich aus den anspruchsvollen Pole Moves zusammen in verschiedenen Grifftechniken. 

In "Power Pole" wird ein besonderes Augenmerk wird auf den Kraftaufbau gerichtet, sodass Lifts/Aufschwünge mit Kraft ausgeführt werden können.

 

In "Pole Choreo" wird ein besonderes Augenmerk wird auf die Kognitive-Vernetzung  der gelernten Figuren in einer Choreographie zu verbinden.

 

In "Flex" wird ein besonderes Augenmerk wird auf die Beweglichkeit gerichtet, sodass Backbends und Splits eingebaut werden können.

 

Animal Flow wird als Ganzkörpertraining ohne Hilfsmittel angeboten hier liegt der Fokus an Muskel Stabilisation und Mobilisation ein guter Zusatz zum Pole.